Vom PECH verfolgt…

Veröffentlicht von
avatar
Bastian Kraus

Eine Verkettung von vermeidbaren Umständen: Eine Fehler- bzw. Verletzungsanalyse. Außerdem erzähle ich trotzdem von meinen Erfahrungen mit den neuen Schuhen.

Bedanken möchte ich mich auch recht herzlich für viel positives Feedback!

Lauf-Fauls

Shownotes

designer-moebel-stueck

4 Kommentare

  1. Moin Basti

    Tut mir leid zu hören, dass es Dich wieder erwischt hat. Ich kann mit Dir fühlen, da mir diese Woche vom Doc auch die rote Karte gezeigt wurde. Allerdings hat es weder direkt noch indirekt mit dem Laufen zu tun. Und ich war gerade so gut im Flow und jetzt bin ich auch RANGRY. 😉 Ok, die Antibiotika sprechen gut an und mit einer Sicherheitsspanne von 2 bis 3 Tagen nach absetzen sollte der neue Starttermin fürs Laufen der 10.3.2020 sein. Gesetzt den Fall, dass alles wieder in Ordnung ist.

    Dann gute Besserung und danke für Deine Podcasts, die mich immer gut unterhalten und informieren. Mach weiter so… aber nicht mit der Pech-Strähne. 🙂 Aber auch aus Fehlern kann und sollte man lernen.

    Servus
    Der Klaus

  2. Servus Basti,

    wir hatten es ja schon im 1:1 besprochen. Vielleicht war es nicht ganz schlau gleich im Dunklen auf den Trail zu gehen. 😉

    Die schlechte Nachricht zum Thema Trailrunning und Umknicken ist, dass das immer mal wieder passieren kann und auch passiert. Das gehört im Grunde zu diesem Sport dazu. Ebenso wie Stürze und blutige Schrammen wenn man mal mit Dornen in Kontakt kommt.

    Die gute Nachricht; man gewöhnt sich dran^^ Mit der Zeit wird dein Bewegungsapparat sich an die Belastungen gewöhnen und Bänder und Sehnen werden “fester”. Gegen das typische Umknicken hilft es die Bodenkontaktzeiten zu verringern, denn bevor du Zeit hast umzuknicken ist dein Fuß schon wieder in der Luft. Die nötige Trittsicherheit bekommst du aber primär durchs Traillaufen. Ist halt doch was anderes als der Schlurfschritt auf dem Radweg.

    Gruß
    Sascha

    P.S. Mir wird übrigens von meiner besseren Hälfte immer nahe gelegt das mit dem MTB sein zu lassen, da stürze ich nämlich auch regelmäßig und komme mit Schrammen und blauen Flecken heim ^^

  3. Servus Basti,
    danke für die netten Worte in der aktuellen Folge. Ich geb mein Bestes und werd weiter fleißig laufen 😀 . Dieses Jahr hab ich mir den Lauf10 in Wolnzach (übrigens sehr zu empfehlen, bin da letztes Jahr schon mitgelaufen), den FitnessRun in Ingolstadt und den Stadtlauf in Pfaffenhofen vorgenommen.

    Deinen Podcast hör ich sehr gern und gfrei mich immer wenn eine neue Folge rauskommt, also weider so. Du bist übrigens auch dafür verantwortlich, dass ich mir den “Was läuft”-Podcast regelmäßig anhöre.

    Da ich (sehr) bald Vater werde, hätte ich eine Idee für eine zukünftige Podcast Folge: Laufen mit Kind. Hast du da Erfahrung? Besitzt du einen Jogger? Des würd mich brennend interessieren.

    So das wars dann erstmal von mir. Ich wünsch dir gute Besserung und dann auch wieder gute Läufe.

    Servus
    Flo

    1. Servus Flo!

      Wahnsinn du machst ja schon richtig lange Longruns! Ziemlich cool! Hast du dich schon weiter mit dem Thema Baby Jogger beschaeftigt? Wenn du da mal weiter kommst, erzaehl doch mal bei Gelegenheit ob und wofuer du dich entschieden hast!

      Vielen Dank fuer die Besserungswuensche. Sieht schon ganz gut aus mittlerweile. Auf unebenem Gelaende isses noch bisschen am Zwicken, aber das gibt sich bestimmt auch bald!

      Viele Gruesse aus Vohburg!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.